Sprechzeiten nach Termin:

Mo.-Fr. 10 - 13 Uhr u. 15 - 19 Uhr,

Sa. Notfallsprechstunde 10 - 12 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



 

Bahnhofsallee 12 • 31840 Hessisch Oldendorf • Tel. 0 51 52 / 52 85 11 • Fax: 0 51 52 / 52 70 280



Was ist Goldimplantationsakupunktur?

Schmerzen und Arthrosen
Fehlkonstruktionen im Skelett können über Jahre zu einer falschen Gelenksbelastung bei jedem Schritt führen. Das Gelenk entzündet und verändert sich (Arthrose). Das tut weh. Reaktion des Körpers ist, das betroffene Gelenk zu schonen. Dadurch kommt es zu einer Überbelastung anderer Gelenke bei jedem Schritt.

Mit der Zeit tut auch das sehr weh. Man bewegt sich weniger, dann kommt der Schmerz im Liegen, im Sitzen, ständig. Dieser Dauerstress belastet den ganzen Körper und die Seele. Der Körper altert schneller. Da Tiere Schmerzen schlecht äußern können bemerkt man häufig nur Bewegungsunlust, Hecheln, Appetit- oder Lustlosigkeit.

Was ist Akupunktur?
In der Akupunktur werden dünne Nadeln an spezielle Punkte des Körpers gesetzt, um Schwächen, Überschüsse und Blockaden auszugleichen und somit die normale Funktion des Körpers wiederherzustellen. Aus diesem Grund hat die Akupunktur vor allem in der Schmerztherapie große Erfolge.

Was ist Goldimplantationsakupunktur?
Hierbei implantieren wir Golddrahtpartikel (2-4 mm) in Akupunktur- und andere, z. B. gelenksnahe Punkte. Diese Dauerakupunkturmethode dient der langfristigen Schmerztherapie. Arthrosen können hierdurch zwar nicht wegradiert werden, ihre weitere Entwicklung und die schmerzhaften Auswirkungen auf den Körper aber schon. Es wird aber nicht nur Gold- sondern auch Platin implantiert.

Wie wirken Goldimplantate?
Die unter schonender Narkose eingebrachten Goldimplantate üben einen Dauerreiz auf den betreffenden Punkt aus. Schmerzen werden innerhalb kurzer Zeit deutlich gemindert, die Beweglichkeit wiederhergestellt und Muskulatur aufgebaut. Da die Gelenke selbst nicht angetastet werden, müssen die Tiere nach der Operation auch nicht mühsam wieder laufen lernen. Sie beginnen an dem Punkt, an dem sie vor der Implantation waren und von da aus mit der stetigen Besserung. Einige Tiere laufen spontan deutlich besser, bei anderen dauert es einige Wochen. Auf jeden Fall verläuft die Erholungs- und Aufbauphase natürlicherweise über einen längeren Zeitraum (ca. sechs bis zwölf Monate).

Wie lange wirken die Goldimplantate?
Goldimplantate wirken lebenslang. Ihre Wirkung lässt über die Zeit nicht nach.

Wie erfolgreich ist die Behandlung?
In über 80 % der Fälle können Schmerzmittel deutlich reduziert oder ganz weggelassen werden. Der Erfolg hängt von verschiedenen Faktoren ab, Diese besprechen wir mit Ihnen im persönlichen Gespräch.

Welche Risiken birgt die Goldimplantation?
Nebenwirkungen sind bisher nicht bekannt geworden.
Die Goldimplantationsakupunktur gilt als risikoarm. Sie stört oder beeinflusst andere Therapien nicht.

Goldimplantate wandern nicht.

Eine genaue Kenntnis der Lage der Akupunkturpunkte ist außerordentlich wichtig, um das Risiko der versehentlichen Implantation des Goldes in ein Gelenk zu vermeiden. Daher sind fundierte Akupunkturkenntnisse sowie regelmäßige Goldimplantationsfortbildungen Voraussetzung zur erfolgreichen Durchführung des Verfahrens.

Ist auch bei alten Hunden eine Goldimplantationsakupunktur sinnvoll?
Selbstverständlich! Verdeutlichen Sie sich, dass,eine Restlebenszeit eines Hundes von nur drei Jahren beim Menschen im Mittel noch 15-20 Jahre bedeuten würde. Wenn Sie ihrem Hund für diese Zeit Schmerzen nehmen, bedeutet das enorme Stressreduktion bei jedem Schritt. Ihr Haustier bekommt eine deutlich verbesserte Lebensqualität zurück und dadurch steigt auch seine Lebenserwartung.