Sprechzeiten nach Termin:

Mo.-Fr. 10 - 13 Uhr u. 15 - 19 Uhr,

Sa. Notfallsprechstunde 10 - 12 Uhr

Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.



 

Bahnhofsallee 12 • 31840 Hessisch Oldendorf • Tel. 0 51 52 / 52 85 11 • Fax: 0 51 52 / 52 70 280



Unsere Patienten
Rettung in der Not

Diese Schildkröte teilt ihr Schicksal tausendfach. Irgendwann angeschafft, wurde in einem Dorfteich "entsorgt", also einfach ausgesetzt. Dort lebte sie, bis sie unbeabsichtigt bei einem Angler an der Angel hing. Als sie zu uns gebracht wurde, steckte der abgerissene Angelhaken im Schlund. In einer sofortigen Notoperation konnten wir den Angelhaken entfernen. Die Schildkröte hatte Glück, er steckte noch im Hals. Ein bisschen tiefer und ihr hätte nicht mehr geholfen werden können.


 
Ultraschall bei Reptilien

Auf diesem Ultraschallbild sind befruchtete Eier einer Agame zu sehen. Ultraschall ist bei Reptilien nicht so einfach und erfordert neben sehr guter Schalltechnik auch viel Erfahrung.

 
Sammy

altEine Komplikation eines unbehandelten Katzenschnupfens ist die sehr schmerzhafte Infektion der Augen. Diese kann im schlimmsten Fall zum Auslaufen des Augapfels und damit zur Erblindung führen. Katzenschnupfen sollte daher immer so schnell wie möglich tierärztlich behandelt werden. Sammy hatte Glück im Unglück. Ein Auge musste entfernt werden, das andere blieb durch konsequente Therapie jedoch erhalten. Schnell hatte ihre Familie sich an den (An-)Blick gewöhnt und Sammy lebt heute glücklich als Freigänger aber auch im Haus mit einem Hund, einer weiteren Katze und einer Schildkröte zusammen.

 
Folgen einer Knochenfütterung

Noch immer ist es ein weit verbreiteter Irrtum, dass Hunde Knochen fressen dürfen. Sie können als spitze Fremdkörper den Darm durchstechen und zu schweren inneren Wunden führen. Eine zweite Komplikation wie bei diesem Schäferhund ist der sogenannte Knochenkot, Kotballen, die steinhart im Darm liegen bleiben und vom Hund nicht abgesetzt werden können. Hier hilft nur eine Operation, bei der der Darm geöffnet und der Knochenkot entfernt werden muss. Dass es sich bei diesem Tier nicht um eine einmalige Knochenfütterung gehandelt haben kann, zeigte ebenfalls das Röntgenbild.


altBei diesem Hund lagen (unter dem Darm sichtbar) zwei ungewöhnlich große Harnsteine in der Harnblase. Eine weitere Komplikation bei der langfristigen Fütterung von Knochenanteilen. Überraschenderweise zeigte der Hund trotzdem beim Harnabsatz keine eindeutigen Symptome oder Schmerzen.

Bei der Operation wurden auch die beiden Steine, jeder wog ca. 150 g, entfernt.

Dem Hund geht es heute gut, Knochen wird er hoffentlich nicht mehr bekommen.

 
Kaiserschnitt bei Schlangen

Ein häufiges Krankheitsbild ist die Legenot bei Schlangen. Diese Tigerpython wurde von uns per Kaiserschnitt von fünf Eiern befreit, da konservative Maßnahmen nicht zu einer Eiablage geführt haben.



 
Josie, eine ganz normale Katze

altJosie wurde im Alter von wenigen Tagen zu uns gebracht. Sie hatte mit ihrem Vorderbein zwischen Ästen geklemmt, war völlig entkräftet und bereits mit Fliegenmaden befallen. Nach intensiver Reinigung wurde sie aufgepäppelt. Schnell ging es ihr besser. Josies linkes Vorderbein war jedoch nicht zu retten und musste amputiert werden. Auch die Operation überstand die kleine Maus hervorragend und schon nach kurzer Zeit konnte sie entlassen werden.


Heute lebt Josie in einem tollen, liebevollen Zuhause. Große Sprünge macht sie nicht, denn sie hat gelernt, mit ihrem Handicap zu leben. Sie ist eine lebenslustige und selbstbewußte junge Dame geworden. Auf dem Foto links wird sie nicht von ihrer Besitzerin gehalten, weil sie sonst umfallen würde, sondern weil Josie das Fotografieren viel zu lange dauerte und sie nicht still in die Kamera schauen wollte. Eine ganz normale Katze eben...

 
Bolle

altDieser Hund ist einer der ganz schlimm betroffenen Hautpatienten unserer Praxis. Bereits als Welpe hatte er schwerste Hautveränderungen. Trotz Behandlungen wurde sein Zustand immer schlimmer und hatte unerträgliche Ausmaße angenommen als er zu uns kam.alt

Durch die Bereitschaft seiner unglaublich geduldigen Besitzerin, das Übel an der Wurzel zu packen, vielschichtiger Behandlung und eiserner Konsequenz beruhigte sich das Bild nach einiger Zeit und die ersten Haare begannen zu sprießen. 

altaltHeute geht es Bolle besser. Er muss weiterhin strenge Diät halten. Trotzdem flammt die Entzündung von Zeit zu Zeit  an verschiedenen Stellen wieder auf.

 
Hundebisse - schlimmes Schildkrötenleid

Stellvertretend für alle leidenden Schildkröten, die von Hunden als Spielball missbraucht werden, möchte dieses Bild eines herausgerissenen Panzerstücks alle Schildkrötenbesitzer bitten, Freigehege aus- aber auch einbruchsicher zu gestalten. Herzliche Bitte auch an alle Hundebesitzer: Wenn Sie mit Ihrem Hund in die Nähe eines Schildkrötengartens kommen, geben Sie gut auf ihn acht. Es ist einfach sehr schnell passiert. Schildkröten stellen für viele Hunde tolle Spielbälle dar, können sich aber nicht wehren. Die starken Hundezähne haben den Panzer schnell durchlöchert oder gar geknackt. In "leichteren" Fällen kann der Panzer repariert und fixiert werden, auch solche Stücke haben wir wieder erfolgreich reinplantieren können. Diese Schildkröte hier war allerdings durch die die zahlreichen Hundebisse so schwer verletzt, dass sie die Attacke trotz umfangreicher Rettungsversuche  leider nicht überlebte.

 
Timo mit Biko

Timo war ein Schäferhund mit viel Lebensfreude und Temperament. Schlimm traf ihn daher der fortschreitende Koordinationsverlust seiner Hinterbeine. Viele Hunde mit Hinterhandschwäche verlieren zunehmend die Fähigkeit, Ihre Hintergliedmaßen kontrolliert zu bewegen. Sie schleifen, knicken ein oder kippen zur Seite weg. Gern setzen wir in diesen Fällen therapiebegleitend einen  „biko Hundeexpander“ ein. Die Verschnallung erleichtert die kontrollierte Vorwärts- Aufwärts-Bewegung der Gliedmaße, so dass der Hund das Bein selbständig nur noch auf- und ab zu bewegen braucht, um vorwärts zu kommen. Dadurch, dass das Laufen erleichtert wird, bewegen sich die Hunde aktiv mehr und trainieren damit stärker ihre verkümmerte Hinterhandmuskulatur. Allerdings darf das System nur bei schmerzfreien Tieren und nicht ohne tierärztliche Indikation und Kontrolle eingesetzt werden, da ein fehlerhafter Einsatz zu Verschlechterung des Krankheitsbildes führen kann.

Bis zu seinem Tode hatte Timo Freude an der Bewegung und lief mit dem Expander mehrere Jahre. Er hat von Anfang an keine Probleme mit dem Gerät gehabt, bewegte sich in Haus, Garten und auf Spaziergängen damit mühelos. Der fortschreitende Koordinationsverlust seiner Hinterhand konnte mit Akupunktur und biko zwar nicht aufgehalten, aber deutlich verlangsamt werden.

 
Kaninchenauslauf

Ein umgebautes Carport dient hier als Luxus-Außengehege,in dem sich die Kaninchen nach Herzenslust austoben können. Mit viel Fantasie hat die Besitzerin ihren Tieren hier Platz und Auslauf zur Verfügung gestellt.Kaninchenauslauf







Die liebevoll gestaltete Inneneinrichtung des Geheges bietet sehr viel Abwechslung. Sicherlich wird hier bei den Kaninchen keine Langeweile aufkommen.

 
Lebendfütterung mit bösen Folgen

altLebendfütterung sollte nur unter Kontrolle erfolgen. Diese Schlange wurde über längere Zeit mit dem Beutetier unbeaufsichtigt im Terrarium belassen. Die Ratte hatte den Spieß umgedreht und die Schlange an vielen Stellen angenagt. Es kann auch vorkommen, dass lebende Beutetiere Schlangen von innen beißen. Das Gleiche gilt auch für andere Reptilien, die mit lebenden Insekten wie z. B. Grillen gefüttert werden. Daher bleibt bei Lebendfütterung immer ein Restrisiko, dass Ihr Reptil verletzt wird.

 
Katzenjacke

altHäufig müssen Katzen nach Operationen oder bei Hautkrankheiten einen Halskragen tragen, um nicht an den betreffenden Stellen zu lecken. Leider helfen Halskragen nur bedingt gegen Scheuern oder Kratzen. Um ihr den Kragen zu ersparen hat die pfiffige Besitzerin dieser Süssen ein Jäckchen geschneidert. Ist nicht nur praktisch, sieht auch klasse aus!

 
<< Start < Zurück 1 2 Weiter > Ende >>

JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL